Kunterbuntes TER

Aktuell gibt es über 5300 Extensions im TER (TYPO3 Extension Repository), viele davon sind schon sehr alt, manche davon funktionieren schon gar nicht mehr mit der aktuellen TYPO3 Version, andere sind auf sehr spezielle Einsatzzwecke ausgerichtet, viele haben keine oder fehlerhafte Dokumentation (die Umwandlung von dem sxw-Dokument in HTML klappt nicht immer), so dass man deren Nutzen nur schwer erkennen kann.

Ich möchte in diesem Beitrag auf die (wenigen) „schlechten“, die unprofessionellen und zweifelhaften Erweiterungen eingehen; Extensions, die doppelt vorhanden oder unnötig sind – also ein wenig „Extension-Bashing“ betreiben. Sei mir nicht böse, wenn eine deiner TYPO3-Erweiterungen darunter ist. Ich möchte keinen an den (Internet-)Pranger stellen. Wer sich dennoch an mir Rächen möchte: in einer meiner fast 20 TYPO3-Erweiterungen finden sich bestimmt auch Fehler ;-)

Extensions mit sehr geringem Umfang

Es mag zwar Erweiterungen geben, die trotz ihres geringen Umfangs durchaus eine Daseinsberechtigung haben, wie z.B. die Erweiterungen example_bepreview, pagenotfound_handler, hyphenator, ka_browserexclusion, langfeautoconfig, indexedsearch_icons oder das beliebte rgaccordion, doch die Extension cs_multiline_page_header ist mir negativ aufgefallen: Diese Erweiterung ermöglicht einen mehrzeiligen Seitentitel und wandelt dafür das Eingabefeld für den Seitentitel in eine Textarea um. Die eine(!) Zeile TCA-Konfiguration, aus der die Extension besteht, schreibt man besser in die Datei „typo3conf/extTables.php“. Ok, ich habe untertrieben, seit der neuesten Version (mittlerweile gab es immerhin 5 Updates der Erweiterung im TER) unterstützt die Extension mehrsprachige Webseiten und hat damit noch eine zusätzliche Zeile TCA-Konfiguration bekommen. Dafür braucht es aber beim besten Willen keine eigene Extension, die das ganze TYPO3-System unübersichtlicher macht und verlangsamt (nur ein kleines bisschen natürlich, aber das summiert sich).

Ähnlich verhält es sich mit den Erweiterungen googleverify und alexa, die lediglich den Verification-Code in den Head-Bereich einer Webseite setzen. Oder mjj_t3quixplorer und mjj_phpmyadmin, die ebenfalls nur aus einer Zeile PHP-Code bestehen. In die gleiche Kategorie lässt sich die Extension cm_pngfix einordnen, die lediglich aus wenigen Zeilen TypoScript- und PHP-Code besteht. Die Funktion der Extension, nämlich halbtransparente PNGs im IE6 zu ermöglichen, lässt mit drei Zeilen TypoScript-Code umsetzen – ganz ohne PHP!

Neidisch blicke ich auf die Extension contentwrapper: Diese wurde schon über 2400 mal heruntergeladen! Dabei besteht sie nur aus ein wenig TypoScript und CSS, damit ein Redakteur seine Inhaltselemente in farbige Boxen setzen kann. Auch hierfür ist eine Extension zu „überdimensioniert“, die knapp zwei Dutzend Zeilen TypoScript Code schreibt man besser zu der allgemeinen TypoScript Konfiguration der Seite.

Was meint ihr? Macht es Sinn, für jede Kleinigkeit eine TYPO3 Erweiterung zu erstellen? Ein Vorteil davon ist sicherlich, dass auch Nicht-Entwickler diese nutzen können.

Extension-Raub

Unverschämt sind Entwickler, die eine bestehende Extension dublizieren und als eigene ausgeben: So basiert die Erweiterung cm_downloads auf (einer älteren Version von) sb_downloader. Oder die Erweiterung cl_metatags auf der Erweiterung metatags. Die Unterschiede sind minimal, 99% des Codes stammt von der originalen Erweiterung. Ich finde das frech, eine Erweiterung, die ein Entwickler in vielen Stunden mühsam erstellt hat, einfach zu kopieren und als seine eigene Kreation auszugeben. Natürlich kann man Erweiterungen für seine Bedürfnisse anpassen, diese sollte man dann aber nicht ins TER hochladen oder zumindest auf den ursprünglichen Entwickler hinweisen. Bei dieser Vorgehensweise sehe ich auch noch ein Problem bei Sicherheitslücken, die in der ursprünglichen Extension entdeckt wird – ob diese auch in das Dublikat übernommen wird, ist fraglich.

Auch der Autor der Extension enter_new_weeaar_googlesitemap hält es nicht für nötig, auf den ursprünglichen Entwickler hinzuweisen bzw. was seine Gründe für sein Erweiterung sind. Diese Erweiterung ist eine 1:1-Kopie von weeaar_googlesitemap, mit nur minimalen Änderungen im PHP-Code des Plugins. enter_new_weeaar_googlesitemap hat eine kuriose Besonderheit: Um sie nutzen zu können, muss man sie in „weeaar_googlesitemap“ umbenennen.

Kuriositäten

Wieso der Entwickler der Extension linkstats und linkclickcounter diese doppelt im TER hat, erschließt sich mir nicht wirklich. Hat ihm der Extension-Key nicht gefallen? Kleiner Tipp: Es gibt die Möglichkeit, Erweiterungen als „obsolete“ zu kennzeichen.

Der Autor der Extension bsd_tmplselect lernt sich wohl gerade in TYPO3 ein und möchte uns an seinem Lernprozess teilhaben. Interessant sind dabei auch seine Upload-Kommentare.

Ganz eindeutig in die Jux-Kategorie gehört die Extension terbingo – diese fordert bei der Installation eine weitere, zufällig gewählte Extension aus dem TER an. Ohne den „großen Bruder“ terbingohelper funktioniert diese Extension erst gar nicht.

Autor:
Geändert: Freitag, 6. November 2015 9:15 Uhr
Erstellt: Mittwoch, 26. Oktober 2011 14:32 Uhr
Tags: , , , ,
Themengebiet: Allgemein, Ärgernisse, Sonstiges, Web Entwicklung, TYPO3, TYPO3 Extensions

Trackback: Trackback-URL LoadingZu Favoriten hinzufügen

5 Kommentare

  1. 1

    Kann ich größtenteils nur zustimmen. Allerdings muss man das leider auch sehr darauf zurück führen, dass das Teil nicht gerade benutzerfreundlich gestaltet ist und man nicht wirklich von intuitiver Bedienung sprechen kann.

    Ich weiß gar nicht, ob es da ein Team gibt, das dem Ganzen mal einen neuen Anstrich geben soll. Nötig ist das längst.

  2. 2

    Gibt es: http://preview.typo3.org/extensions/repository/
    Interessant ist in dem Zusammenhang auch das T3X Wiki: http://www.typo3extensions.org

  3. 3

    Du hast da völlig recht! Im TER sind viele unnötige und alte Extensions, die nicht mehr einsatzfähig sind.

    Auch die neue Seite macht das ganze nicht übersichtlicher. Man kann leider immer noch nicht den Suchbegriff nur auf den Ext-Key oder den Autor beschränken.

    Versuch mal die Extension „news“ (nicht „tt_news“) zu finden…. Wenn man nich zufällig weiß das sie vom Georg Ringer (und besser seinen Namen in die Suche eingibt) ist, kann man durch 9 Seiten durchscrollen und übersieht sie doch -.-

  4. 4

    Da hast du teilweise recht, Oliver, die Suche sollte mehr Filter-Optionen anbieten. Aber die Extension „news“ ist noch nicht so populär, dass sie weiter oben in der Liste erscheint.

    Hier gibt es eine alternative TER Suchmaske mit umfangreicheren Optionen: http://www.pascalcollins.de/mein-blog/typo3/extensions/extension-repository-browser/

    Am TER auf typo3.org wird momentan noch entwickelt, über kurz oder lang wird das offizielle TER sicherlich auch mehr Suchoptionen bekommen.

  5. 5

    Ich habe seinerzeit auch die Ext. „sb_downloader“ kopiert und weiter entwickelt, da Sebastian Baumann, Urheber der sb_downloader-Ext. diese seinerzeit nicht mehr bearbeitet hat (zwisschenzeitlich wieder).
    Ich habe ihn über meine Weiterentwicklung informiert und in der kk_downloader steht auch, dass sie ursprünglich von der „sb_downloader“ abstammt.

Kommentar abgeben